#Kinderbücher + Geplapper^^

Hey :)

Zuerst einmal plapper ich euch voll: Ich habe es nämlich endlich geschafft einen Vorsatz zu erfüllen: Joggen! Nachdem ich etwas mehr als 2 Monate nicht mehr laufen gewesen bin, habe ich mir heute meine Joggingschuhe und den Ipod geschnappt und bin los ;) War gar nicht so schwer wie ich dachte. Denn eigentlich finde ich laufen klasse, vor allem weil dieser Endorphine-Kick richtig Spaß macht^^ Sou, mein 2. tolles Erlebnis heute ist, dass ich wahrscheinlich meinen erträumten Praktikumsplatz bekomme, in 2 Tagen weiß ich hoffentlich mehr! Aber es steht schon zu 80% fest, wenn mir jetzt kein anderer Praktikant in die Quere kommt. Und das letzte Erfreuliche war das Ankommen von Felictitas Pommerening – Weiblich, jung, flexibel. Ein Gewinn von ihrer Blogtour, den ich nicht erwartet hätte. Nieten kleben nämlich normaler- magischerweise an mir fest  ;D Gang im Gegensatz zu meinem Bruder, der bei Losbuden (vor allem an Kirmes) ständig Hauptgewinne zieht.

Doch jetzt komm‘ ich endlich zum Wesentlichen: *puh* Ich finde es immer klasse, wenn andere Blogger ihre Kinderbücher vorstellen und da ich auch noch einen kleinen Berg bei mir rumliegen habe, wollte ich sie euch zeigen und an meiner Kindheit teilhaben lassen:

Als erstes Buch habe ich  – passend zum Schulanfang- das Buch „Komm mit in die Schule“ – von Singlint Kessler & Frauke Nahrgang.

Ich weiß nicht mehr von wem ich es bekommen habe, aber es war zu meiner Einschulung und ich fand es wirklich klasse!

Das Buch beginnt am Tag der Einschulung und ist aus der Sicht des kleinen Mädchens Annika geschrieben. Sie hat zwei beste Freunde mit den Namen Oli und Paul. Jeden Tag lernen sie etwas dazu und das Buch beschreibst nicht nur ihre Sicht auf dem Heimweg (bei dem natürlich nicht getrödelt wird, aber man kommt ja trotzdem immer erst so spat :P) und wie am auf dem Klo mit anderen Mädchen am besten Grimassen schneidet, sondern ist auch wunderschön illustriert und einen schönen, kindischen Schreibstil.

Hier ein paar Bilder, die ich besonders toll finde:

Leider spinnt meine Kamera gerade, daher kann ich die Fotos erst morgen hochladen :)

Aber das Cover kann ich euch schon zeigen:

(Ich wollte nur schon mal mit dieser „Serie“ anfangen und endlich mal wieder etwas schreiben)

Ich hoffe mein Schwafeln war trotzdem lustig und jetzt müsst ihr alle joggen gehen! :DD

Ach ja und dieses tolle Zitat/Bild habe ich grade auf facebook gefunden und musste es euch einfach zeigen:

Ein wirklich, wirklich, wirklich fantastischer Schauspieler! ♥ [Auch wenn das ja sowieso jeder weiß, musste ich es nochmal erwähnen :D] Mein absoluter Lieblingsschaupieler ist aber Colin Firth *___*

 

Der Pferdeflüsterer

Hallo ihr Lieben :D
Sorry, dass ich mich länger als gedacht nicht gemeldet habe, aber ich habe seit gestern wieder Schule und heute sofort 9 Stunden Oo Gott sei Dank ist mein Stundenplan sonst recht okay & die Lehrer auch.  Ich werde mich in nächster Zeit wieder häufiger melden und auch endlich meine Rezensionen schreiben, die ich schon längst fertig haben wollte. ;)

Hier erstmal der Pferdeplfüsterer:

_____________________________________________________________________________________________

Titel: Der Pferdeflüsterer

Originaltitel: The Horse Whisperer

Autor: Nicholas Evans

Seiten: 414

Erscheinungsdatum: 1995

_____________________________________________________________________________________________

Klappentext:

Man nennt ihn den Pferdeflüsterer: Tom Booker, der es wie kein anderer versteht, kranke und verstörte Pferde zu heilen. Annie hofft, dass er ihrer Tochter Grace und deren Pferd Pilgrim mit seinen magischen Fähigkeiten helfen kann, ein schweres Unfalltrauma zu überwinden. Als Annie dem charismatischen Einzelgänger in Montana begegnet, wird auch sie in Toms Bann gezogen. Sie erkennt, dass nur die Kraft der Liebe alte Wunden heilen kann…

_____________________________________________________________________________________________

Rezension:

Das Buch beginnt ganz harmlos: Grace bemerkt am Morgen, dass es geschneit hat und reitet mit ihrer Freundin und ihrem Pferd Pilgrim aus. Doch es endet mit einem Unfall. Pilgrim überlebt, ist jedoch völlig verstört und auch Grace verliert ein Bein. Als Krüppel wird sie nun selbst von ihren Freundinnen angestarrt und Pilgrims Zustand ist eine weitere schwere Last , bis ihre Mutter den Pferdeflüsterer Tom Brooker findet. Zusammen reisen sie zu der Divide Ranch.

Danach wechselt die Perspektive des Buches, sodass Annie nun im Mittelpunkt steht – und mit ihr Tom. Obwohl Annie eigentlich glücklich verheiratet ist, bahnt sich eine tiefe Romanze an.

Meiner Meinung nach ähnelt sich nicht nur der Name des Autors „Nicholas Evans“  mit „Nicholas Sparks“,sonddern auch der Schreibstil und Inhalt gleichen sich.

Da ich kein Pferdekenner bin und mich eigentlich auch nicht für sie interessiere, kann ich aber nicht sagen, ob Pilgrim sich in eeinigen Situationen „richtig“ verhält.

Die Charakter finde ich sehr sympathisch und durchdacht. :)

Grace ist am Anfang durch ihre neue Behinderung niedergeschlagen und wütend, auf ihre Mutter, auf sich selbst, auf ihr Pferd. Leicht depressiv beginnt für sie auf der Divide Ranch ein neues Leben.

Annie dagegen ist ein völlig überarbeiteter Workaholicmensch, der auch in der idyllischen Atmospähere Montanas nicht zur Ruhe kommt. Sie ärgert sich öfters darüber, eine scheinbar schlechte Mutter zu sein und während ihrer Freizeit, in der sie Laufen geht, bezeichnet sie es selbst als „Rennen“ und nicht als normales Joggen. Später verwandelt sie sich jedoch und macht als Charakter wohl auch die größten (emotionalen) Veränderungen durch.

Das Buch konnte mich sehr gut überzeigen, sowohl von den stilistischem Mitteln als auch vom Inhaltlichen. Der Text geht flüssig ineinander über und man findet schnell in die Geschichte hinein, in das Leben der Protagonisten und der (pferdischen) Idylle auf der Divide Ranch.

_____________________________________________________________________________________________

Fazit:

Ein absolut empfehlenswertes Buch, auch für Leute, die sich nicht für Pferde interessieren. Und für Nicholas Sparks Freund ein besonderes Muss!

Action ist zwar nicht allzu viel vorhanden, aber Liebe und Atmosphäre. ;)

[Lesemarathon] Updates

Das Lesen hat begonnen und mein Buch ist bereit :) Ein wirkliches Ziel habe ich nicht, aber ich möchte doch gern ein Buch schaffen^-^.

#1 (14:29)Der Lesemarathon läuft ja schon seit . 2 1/2 Stunden und ich habe (obwohl ich eigentlich die ganze Zeit schon probiere zu lesen) erst 107 Seiten geschafft. Ständig werde ich unterbrochen :/ Nachher werde ich wohl mit meiner Decke und Keksen umziehen und schauen, ob mein Bettsofa (diese Dinger zum Ausziehen ;D) nicht sogar noch etwas bequemer ist, als mein jetziger Platz. Und ich wünsche allen Mitleserinnen noch viel Spaß =)

PS: Ist das Wetter bei euch auch so unentschlossen? Ich traue mich gar nicht raus zugehen,  denn genau dann fängt es bestimmt an zu regnen :D

#2 (23:40): Nach dieser langen Pause melde ich mich auch mal wieder. Ich habe 313 weitere Seiten geschafft und bin sehr zufrieden :) Das Buch ist richtig klasse und seine vampirische Hauptperson Andras ist mir richtig ans Herz gewachsen. Jedoch wird er wohl bis morgen warten müssen, um sein Abenteuer zu beenden, denn für heute lockt mich die Weichheit meines Bettes ;) Zwischendurch habe ich noch einen halben Film geguckt, namens Sherlock. Die neue BBC-Serie von ihm hat es mir richtig angetan (ich kann sie einfach nur wärmstens empfehlen! :D) und  eins meiner nächsten Ziele wird sein, die richtigen Sherlock Holmes Bücher zu lesen.

#3: (9:48): Heute morgen bin ich in aller Frühe gestartet und habe bis eben die letzten 48 Seiten meines Buches gelesen. Ich bin mir noch nicht sicher was ich jetzt lese, aber wahrscheinlich werde ich mit Bartimäus – Das Auge des Golems weiter machen. ;)

#4: (11:55): In den letzten Stunden habe ich noch 96 Seiten geschafft. Doch nun ist der Lesemarathon leider schon zu ende, und es war wirklich lustig 24h „durchzulesen“ :D

Statistik:

gelesene Seiten: 564

Ziel erreicht: ja :)

zwischendurch geschaut: Sherlock (BBC, St.1, Ep2) *-*

gegessen: Kekse ;D (und Anderes)

gedacht: der Sommer ist viel zu kalt! O.o

Spaß: 100% :P

Wenn ihr bald wieder eine Lese-Aktion macht, sagt mir auf jeden Fall Bescheid!!

~B~

Neuzugänge #1 + Shoppen^^

Hallö :)

Endlich ging es mal wieder in die Stadt und natürlich wurde Thalia nicht verschont :D

Ich habe es auch geschafft zwei meiner Wunschlist-Bücher zu kaufen, die mich schon seit Ewigkeiten verführerisch anlächeln.

Als Erstes: Die Differenzmaschine von William Gibson & Bruce Sterling 

Auch wenn Amazon meint, dass es nicht wirklich gut ist, das Cover & der Klappentext fand ich sehr schön & daher musste ich es einfach haben. ;D (Außerdem habe ich grade erst gesehen, dass es so schlechte Bewertungen hat & es spielt in England ^^)

               

 

     

       Eine Zeit, in der Computer das Leben der Menschen beherrschen. 

                 Eine Zeit, in der ein perfektioniertes Überwachungssystem jeden Winkel der Welt erfasst hat.

                 Aber es ist nicht unsere Zeit. Es ist das Jahr 1855…

Das zweite Buch ist von Ulrike Schweikert – Das Herz der Nacht. Nachdem ich ihre „Die Erben der Nacht“ Reihe sehr schön fand, wollte ich unbedingt weitere Bücher von der Autorin haben.

Besonders toll finde ich bei dem Cover auch die Blutspuren ;D

Und zu guter Letzt ein Buch auf Englisch: To Kill A Mockingbird by Harper Lee.

Als ich dann noch in der Bücherei war, um 2 Hörbucher wieder abzugeben, stach mir sofort To Kill A Mockingbird als Hörbuch ins Gesicht. Da es praktisch ist, gleichzeitig zu lesen und immer wieder die Aussprache kontrollieren zu können, habe ich es mir natürlich ausgeliehen :)

Doch vorher war ich noch bei H&M, um mir eine neue Jeans zu kaufen – erfolgreich! [Ich liebe diese Hosen mit Löchern ;)]

 

Passend dazu fand ich gleichzeitig noch eine wunderschöne weiße Bluse und ein gestreiftes,3/4 Sweatshirt. Die Bluse könnte glatt zu meinem neuen Liebling werden :)

                 Diese Flicken an den Ellebogen finde ich auch richtig süß *-*

 

Das war’s erstmal mit meiner Shopaholic-Sucht

Liebe Grüße ~B~

Die Augen des Schmetterlings

(Cover: ©Blanvalet)

(Original)Titel: Die Augen des Schmetterlings

Autor: Federica De Cesco

Preis: Taschenbuch: 8,95€ /gebundene Ausgabe:?

Erscheinung (Deutschland): 17. August 2005

_____________________________________________________________________________________________

Klappentext: (amazon)

Die Geschichte einer Frau, die ihren Träumen Flügel verleiht

Eine berühmte Designerin zu werden – das ist der Traum der jungen Finnin Agneta. In Tokio, wo sich Tradition und Avantgarde begegnen, möchte sie ihr Ziel erreichen. Fasziniert lässt sie sich dort aufnehmen in die verführerisch fremdartige Welt Japans. Und Hals über Kopf stürzt sie sich in eine rauschhafte Liebe zu Dan, dem umschwärmten Kabuki-Künstler. Allmählich jedoch merkt Agneta, dass über Dans Familie ein Geheimnis schwebt. Da besinnt sie sich auf die magischen Kräfte des Sami-Volkes, in die ihre Großmutter sie einst einwies. Doch es bedarf all ihres Wissens, um Unheil abzuwenden von dem Menschen, den sie liebt …

_____________________________________________________________________________________________

Rezension:

Agneta Pacius sucht ihren Platz in der Welt – und findet ihn in Japan. Nachdem eine Narbe ihr Gesicht „verunstaltet“ (in den Augen der Modebranche), ist ihre Modelkarriere beendet. Doch was nun? Ihr Interesse gilt der Mode und so freundet sie sich mit der Modedesignerin Ritva Salones an. Diese hat in Japan studiert und so steht auch für Agneta fest, dass sie nach Japan gehen will, um ebenfalls im Bunka Fashion College zu studieren.  Dort lernt sie die geheimnisvolle und wunderschöne Lumina kennen, die ihr ein Haus bei ihrer Großtante besorgt. Wer ist jedoch der böse Geist, der nachts im Garten umherstreift? Und warum warnt die Seele ihres verstorbenen Bruders Henrik sie wiederholt vor dem Veilchenduft?  Agneta wird immer tiefer in die Abgründe einer Familien-Tragödie hineingezogen.  Aber sie stammt von den uralten finnischen Nomaden – den Samen – ab und besitzt ein heiliges Messer gegen die Macht böser Geister. Doch ist das genug? Als ein Attentat auf Danjiro verübt wird, Agnetas Geliebter und Luminas Onkel, spitzt sich die Lage zu und scheint ein schlimmes Ende zu nehmen. Sie bemerkt aber auch immer mehr Parallelen zwischen der finnischen und japanischen Kultur und Geisterwelt. Ein Wissens, das ihr helfen könnte.

Federica De Cesco entführt in die traumhafte Welt Japans, beruht Agneta jedoch immer wieder auf ihre Wurzeln. In einem Teil der Geschichte wird außerdem die Wirkung und der Schrecken des 2. Weltkrieges geschildert. Nachdem am Anfang Agnetas Beweggründe geschildert werden, spielt der restliche Teil des Buches in Tokio.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wenn auch am Ende ziemlich durchschaubar, was den Zauber der Geschichte jedoch nicht verringert.

Der Schreibstil ist an einigen Stellen sehr lyrisch und ausschweifend, umfängt aber mit einer Art „mystischen“ Atmosphäre :)

_____________________________________________________________________________________________

Fazit:

Ein schönes Buch über die Welt Japans, den Weg einer jungen Frau und über die Schattenwelt der bösen Geister. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch.

_____________________________________________________________________________________________

Sterne:

Lesemarathon :)

Hallöchen :D

Meine Ferien haben die Halbzeit erreicht und wieder vergeht langsam die Zeit, in der ich ruhig und jederzeit lesen kann. Warum also nicht an einem Lesemarathon teilnehmen, bevor ich mit meiner Familie für eine Woche  in den Urlaub fahre?^^ (Ich bin also voraussichtlich vom 13.-19. August nicht da)

Da kam mir die Idee von Lena (Dreamcatchers) grade richtig. Vom 10.08.12 um 12:00 Uhr bin zum 11.08.12 12Uhr soll der Marathon laufen. Alle können mitmachen, egal ob Blogger oder Leser, die Hauptsache ist,  wir haben alle Spaß dabei :)

(Bild ©Lena/Dreamcatcher)

Ich denke, dass ich dabei dieses Buch lese:

Das Herz der Nacht von Ulrike Schweikert

©Lyx-Verlag

Darum geht’s: Wien im 19. Jahrhundert. In den Salons des Hofadels und der schönen Fürstin Therese Kinsky wird der attraktive Vampir András Báthory von den Damen umschwärmt. Da erschüttert eine grausame Mordserie die Kaiserstadt, und alles deutet darauf hin, dass ein weiterer Vampir es auf András abgesehen hat und auf alle, die ihm nahe stehen. Für András beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um die zu retten, die er liebt.

LG ~Blacky~